Abweichler von der Linie ihrer Fraktion haben es im Bundestag nicht leicht – aber sie haben einen mächtigen Verbündeten. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) beschied den Vertretern von vier der fünf Fraktionen im Ältestenrat kühl, dass er für die von ihnen gewünschte Einschränkung des Rederechts für Abgeordnete mit abweichender Meinung keinen Bedarf sehe. So lautete es nach der vertraulich tagenden Runde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.