2020 findet die Feier zur deutschen Einheit in Potsdam statt.
Foto: Andreas Gora/imago

Berlin - Die Lebensverhältnisse im Osten und Westen der Republik gleichen sich zwar weiter an, die regionalen Unterschiede sind aber immer noch erheblich. Das geht aus dem neuen Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der deutschen Einheit hervor, der der Berliner Zeitung vorliegt. So klaffen insbesondere die Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten sowie die Infrastruktur und Daseinsvorsorge je nach Region auseinander.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.