Rennes - In Nordfrankreich sind drei Kinder bei einem Bootsunglück ums Leben gekommen. Das Kleinboot mit insgesamt sechs Insassen erlitt am Montag vor der Gemeinde Agon-Coutainville in der Normandie Schiffbruch, wie die Feuerwehr mitteilte.

Zwei Mädchen im Alter von neun und 13 Jahren sowie ein siebenjähriger Junge konnten von den Rettungskräften nicht mehr reanimiert werden. Die drei Erwachsenen wurden nicht oder nur leicht verletzt.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Das Unglück ereignete sich rund 800 Meter vom Strand entfernt. Zeugen alarmierten die Rettungskräfte, die unter anderem mit einem Hubschrauber im Einsatz waren. Die französische Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. (afp)