Vor drei Monaten war die Aufregung riesig. „Die Riester-Rente ist gescheitert“, wetterte CSU-Chef Horst Seehofer, und SPD-Chef Sigmar Gabriel verlangte: „Das Niveau der gesetzlichen Rente darf nicht weiter sinken.“ Die Wellen schlugen hoch, die Furcht vor massenhafter Altersarmut grassierte. Dann schien es ruhig zu werden um die Rente. Doch der Eindruck täuscht: Ein Bericht der Bild-Zeitung über die Angleichung der Ost-Renten und die Forderung der SPD-Linken nach einem höheren Rentenniveau vermitteln einen Eindruck auf den bevorstehenden heißen Renten-Sommer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.