Berlin - Führende Politiker der Grünen haben wegen der Veröffentlichung ihrer Daten Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Ein Parteisprecher sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), der Parteivorsitzende Robert Habeck habe dies getan. Er gilt neben dem ZDF-Moderator Jan Böhmermann als Hauptbetroffener, da auch private Chats mit Familienangehörigen an die Öffentlichkeit gelangten.

Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Bundestagsfraktion, Britta Haßelmann, sagte dem RND mit Blick auf den Hackerangriff: „Das ist ein massiver Eingriff in demokratische Grundrechte, Persönlichkeitsrechte und die Meinungsfreiheit und ein weiterer Versuch, unsere Demokratie zu destabilisieren. Ich habe Strafanzeige erstellt und rate das allen Betroffenen.“ Sie fügte hinzu: „Wir werden uns davon in unserer Arbeit nicht einschüchtern lassen.“ Haßelmann ermahnte die Sicherheitsbehörden zudem, den Angriff umfassend und schnell aufzuklären, und betonte: „Wir werden die IT-Sicherheit so schnell wie möglich zum Thema in den zuständigen Gremien im Bundestag machen.“ (rnd)