Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, spricht vor der Bundesvorstandssitzung seiner Partei zu Medienvertretern.
Foto: dpa/Kay Nietfeld

Berlin - Angesichts der Zustände in griechischen Flüchtlingslagern hat Grünen-Chef Robert Habeck von Deutschland die Aufnahme von Kindern aus den Lagern gefordert. „Wir könnten doch wenigstens für die Kinder in der größten Not unmittelbare Hilfe leisten“, sagte Habeck der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (F.A.S.). Vertreter des Bundesinnenministeriums wiesen den Vorstoß zurück. Zugleich kam eine Debatte über ein altes und immer noch ungelöstes Problem in Gang: Die Verteilung von Flüchtlingen in der EU.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.