Die Tote liegt vor der Couch auf dem Rücken. Das linke Bein ist unter dem Sofa, das rechte auf dem Sitzpolster. Der Rock des anthrazitfarbenen Kostüms ist hochgerutscht und entblößt einen Nylonstrumpf an Strapsen. Auf der Couch liegt eine schwarze Handtasche. So fand die Polizei vor 50 Jahren in Frankfurt die Leiche von Rosemarie Nitribitt. Das Tatortfoto, das in einem Schaukasten im Kriminalmuseum des neuen Frankfurter Polizeipräsidiums hängt (über ihrem Original-Schädel); zeigt nur die untere Hälfte der Leiche.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.