Franziska Giffey befindet sich im Osterurlaub, am Freitag ist sie wieder im Dienst. Gleich am Freitagmorgen will Berlins Regierende Bürgermeisterin dann zusammen mit dem früheren Berliner Landesbischof Marcus Dröge das Kinderheim Elisabethstift in Reinickendorf besuchen. Am späten Nachmittag steht für die SPD-Politikerin ein ebenso politischer wie emotionaler Termin an: Iwan Federow, bisheriger Bürgermeister der südukrainischen Stadt Melitopol, hat sich zu einem Gespräch zur Kriegssituation und humanitären Lage im Roten Rathaus angesagt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.