Frauen in Saudi-Arabien brauchen für viele Entscheidungen immer noch die Zustimmung eines männlichen Vormunds.
Foto: dpa

Saudi Arabien - Kaum ein anderes Land steht international so in der Kritik wie Saudi-Arabien. Seit Sonntag hat es den Vorsitz in der G20-Gruppe und will seine Präsidentschaft im nächsten Jahr nutzen, um sein angeschlagenes Image aufzubessern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.