Würzburg - Unbekannte haben in Bayern rund 220 Autos zerkratzt.

In den Ortschaften Zellingen und Margetshöchheim in Unterfranken beschädigten der oder die Täter in den Nächten zu Samstag sowie Sonntag den Lack der Fahrzeuge mit einem spitzen Gegenstand, wie die Polizei in Würzburg am Sonntag mitteilte. Der Schaden wird auf eine Summe im unteren sechsstelligen Bereich beziffert.

Erste Meldungen von betroffenen Autobesitzern gingen am Samstagmorgen ein. Bis zum Nachmittag meldeten sich demnach rund 130 Geschädigte bei der Polizei. Am Sonntag kamen dann noch einmal rund 90 zerkratze Wagen hinzu. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und prüft auch einen Zusammenhang mit einer Reihe von Sachbeschädigungen im Stadtgebiet von Würzburg. (afp)