Berlin - Lutz H. ist ein Mann mit starken Oberarmen und kräftigen Händen. Harte Arbeit scheut er nicht. Das ist nicht das Problem. Der 54-Jährige sitzt am Tisch im sechsten Stock eines schmucklosen Plattenbaus im Berliner Norden, kerzengerade und durchaus zuversichtlich. Es ist das Jobcenter Berlin-Pankow. Seit ein paar Wochen kommt der gelernte Maurer häufiger hierhin. Seit ein paar Wochen ist er wieder auf das Arbeitslosengeld II – also auf Hartz IV - angewiesen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.