Die Union hat sich mit den Fraktionen von SPD, Grünen und FDP auf einen gemeinsamen Antrag geeinigt, um die Ukraine auch mit schweren Waffen und weiteren Hilfsgütern zu beliefern. Sollte sich die Ampelkoalition deswegen allerdings die Hoffnung gemacht haben, dass damit auch die Zustimmung zum Sondervermögen Bundeswehr gesichert ist, dann wurde sie am Donnerstagnachmittag enttäuscht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.