Berliner Zeitung: Wie sieht die serbische Regierung die Operation Sturm heute?

Snežana Janković: Bevor ich Ihre Frage beantworte, lassen Sie mich zunächst sagen, wie Serbien heute die Westbalkanregion und seine Rolle darin sieht - als eine Region des Friedens, der Stabilität und des Wohlstands für alle, hierzu versucht die derzeitige serbische Führung so viel wie möglich beizutragen. Grundlage unserer Politik sind aufrichtige Versöhnung und gutnachbarliche Zusammenarbeit, und das bedeutet auch Pietät für die häufig verschwiegenen serbischen Opfer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.