Slupsk - Kein polnischer Kleinstadtbürgermeister ist prominenter als Robert Biedron. Er ist gerade mal 42 Jahre alt, ehemaliger Parlamentsabgeordneter, LGBT-Aktivist und schwul. Gerade sitzt er in seinem Arbeitszimmer im Rathaus von Slupsk, einem ehrwürdigen, neogotischen Ziegelbau aus dem Jahr 1901. Die Decken sind hoch, die Einrichtung hölzern, die Kaffeemaschine knattert. Vorweg gibt es schon mal Leitungswasser.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.