In ihrer Gesamtheit machten die Protestierenden einen sehr gemischten Eindruck. 
Foto: Imago Images/Patrick Graf

Berlin - Wieder ging in Berlin eine Großdemonstration über die Bühne, die sich gegen jene Schutzmaßnahmen richtete, mit denen die Corona-Pandemie eingedämmt werden soll. Vielfach wird behauptet, Rechtsradikale würden die etwas wirren Demonstranten unterwandern. In ihrer Gesamtheit machen die Protestler jedoch einen sehr gemischten und völlig anderen Eindruck als jene Leute, die man bei Pegida-Aufmärschen etwa in Chemnitz zu sehen bekommt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.