Kabul - Bei einem Selbstmordattentat nahe der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Nato-Angaben sechs Soldaten der Militärallianz getötet worden. Der Anschlag der Taliban ereignete sich am Montag in der Nähe des Luftwaffenstützpunkts Bagram, wie ein Nato-Sprecher mitteilte. Die südafghanische Provinz Helmand steht laut einer Warnung ihres Vizegouverneurs unterdessen kurz vor dem Fall an die Taliban.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.