Berlin - Als das neue Abtreibungsverbot in Texas im vergangenen Jahr verkündet wurde, das selbst einen Abbruch nach einer Vergewaltigung verbietet, war der Aufschrei hierzulande groß. Ganz nach dem Motto: die armen Frauen. Ein Glück, dass wir nicht dort leben und Deutschland so fortschrittlich ist. Ach wirklich? Eine monatelange Recherche der Redaktion CORRECTIV.Lokal zur Lage der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland, bei der auch ein Team der Berliner Zeitung mitgearbeitet hat, zeigt nun deutlich: Die Versorgungslage in Deutschland ist viel schlechter als gedacht. Fortschrittlich sieht anders aus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.