Verlässliche Konstante: Wer nackte Frauen abbildet, verdient damit zuverlässig Geld.
Foto: Imago Images/Westend 61

Zürich/Berlin - Vor einigen Jahren diskutierte ich mit einem pensionierten Chefredakteur über wichtige Themen im Journalismus. Er fand, man müsse die Menschen an die Hand nehmen, sie auch für abseitige oder trockene Themen interessieren. Ich hielt mehr aus Spaß dagegen - wichtig sei einfach das, was die Leser spannend fänden. Er sagte: „Wenn das stimmen würde, wären nackte Frauen seit Jahrtausenden das wichtigste Thema der Welt.“ Ich nickte, wir sprachen über etwas anderes. Doch irgendwie ließ mich das Argument nicht los. Ich hatte das Gefühl, hier ginge es noch um etwas anderes - um Macht, und die Frage, wie sie verteilt wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.