Wieviel vom Minimalismus der Corona-Zeit ist nach den Lockerungen noch übrig geblieben?
Foto:  Ana Galvan

Berlin - An einem Sonntagabend saß ich auf meiner Couch. Die Augen müde auf meinen Handy-Bildschirm gerichtet, die Beine überschlagen, neben mir eine alte Kaffeetasse vom Morgen, die oben am Rand einen Sprung hat. Ich scrollte mich gerade durch meinen Newsfeed. Die Duchess of Cambridge shoppte Blumen in einem Gartencenter für ein Kinderhospiz in Norfolk.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.