Afrika ist in diesen Tagen sehr sichtbar in Berlin. Von Schöneberg mit der G20-Konferenz zur Afrika-Partnerschaft bis zum Alexanderplatz beim Afrika-Festival - und eben auch in der Herzkammer der deutschen Außenpolitik, dem Auswärtigen Amt. Von der wirtschaftlichen Entwicklung bis zum kulturellen Austausch, überall keimen Hoffnung und Zuversicht.

Wir wissen aber auch: Wenn wir die Chancen nutzen wollen, die der afrikanische Kontinent seinen Bürgerinnen und Bürgern und uns Europäern bieten kann, wenn wir an die Gefahren und Schrecken von der Korruption und Ausbeutung bis zu Armut, Flucht und Vertreibung auf dem afrikanischen Kontinent denken, dann braucht es mehr. Mehr Gemeinsamkeit, mehr Engagement und vor allem eine bessere Kooperation zwischen Staat und Gesellschaft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.