Berlin - Silvana Koch-Mehrin war bis 2013 eine hoch gehandelte FDP-Politikerin, dann legte sie im Zusammenhang mit einem Plagiatsskandal alle Ämter nieder. Danach gründete sie Women Political Leaders (WPL), ein weltweites Netzwerk von Frauen in politischen Führungspositionen. Die Ziele der Stiftung, deren Präsidentin sie ist, sind sowohl die Anzahl als auch den Einfluss von Frauen in der Politik zu erhöhen. In Deutschland gebe es noch einigen Verbesserungsbedarf, sagt sie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.