Seit Wochen gehen im gesamten Bundesgebiet Hunderttausende auf die Straße, um gegen die Corona-Politik zu protestieren. Sie treffen sich bei angemeldeten Kundgebungen und auch zu Demos, die als „Spaziergänge“ deklariert sind. Auf Anfrage der Berliner Zeitung teilten die Polizeipräsidien und Innenministerien der Bundesländer die Teilnehmerzahlen mit. Demnach nahmen an den Montagsprotesten in dieser Woche mehr als 296.000 Menschen teil. Das sind laut Behördenzählung rund 85.000 weniger als am Montag der Vorwoche.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.