Potsdam - Mit Schwung und rotem Filzstift hat jemand „Die Uhr tickt“ auf ein Pappschild geschrieben. Das Schild lehnt neben Dutzenden anderen Protestplakaten zum Klimaschutz am Geländer der Langen Brücke in Potsdams Mitte. Eine Tram hält. Die Fahrgäste gucken. Und Lu Yen Roloff sagt, die Grünen seien ihr zu zahm.

Wirtschaft und Klima ohne Krise, die Wirtschaft umarmen, um zu regieren - für Roloff präsentiert sich die grüne Partei als Ökovariante der CDU. Das findet sie gefährlich. Lu Yen Roloff, 44 Jahre alt, will eine andere Geschichte erzählen. Die dreht sich darum, wie katastrophal es ist, nicht radikal genug zu handeln.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.