Berlin - Die Corona-Impfkampagne von Bundesregierung und Berliner Senat kommt weiterhin nur langsam in Schwung. Grund dafür sind geringe Liefermengen der Vakzine. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) machte am Montag erneut den Hersteller Biontech/Pfizer dafür verantwortlich und kritisierte, dass dieser erst sehr kurzfristig auf die Engpässe hingewiesen habe. Betroffen davon seien nach Spahns Worten im Übrigen „alle Staaten außer den USA“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.