Stralsund - Mehrere Wochen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel geschwiegen zum Phänomen des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Der überholte sie in den Umfragen, und zog zuletzt auch seine Partei vor die CDU.

Nun hat die CDU-Chefin erstmals reagiert: Mit einem Lob der Agenda 2010. Sie forderte eine Agenda 2025. Eines wird die nach Merkels Willen nicht enthalten: eine weitere Erhöhung der Mütterrente. Damit ist ein neues Konfliktfeld mit der CSU eröffnet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.