In Deutschland wächst die Sorge vor einer Radikalisierung der Gesellschaft. Im Fokus steht derzeit auch der Messengerdienst Telegram. Corona-Leugner nutzen den Kanal, um ihren Gewaltfantasien freien Lauf zu lassen. Was der Staat für Möglichkeiten hat, dagegen vorzugehen, sagt Jens Zimmermann, der digitalpolitische Sprecher der SPD, im Interview mit der Berliner Zeitung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.