Berlin - Die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken gerät immer mehr unter Zugzwang. Nachdem am Freitag Co-SPD-Chef Norbert Walter-Borjans seinen Rückzug von der SPD-Spitze verkündet hatte, ist auch ihre Zukunft in diesem Amt ungewiss.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.