Die SPD-Chefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans wollen den Koalitionsvertrag mit CDU und CSU nachverhandeln.
Foto: imago images / Emmanuele Contini

Berlin - Was wollen Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans? Das Rätselraten in dieser Frage hat nun ein Ende. Am Donnerstagmittag stellten die designierten SPD-Chefs den zuvor vom Vorstand abgesegneten Leitantrag für den am Freitag beginnenden Bundesparteitag vor. Esken sprach von einer „lebhaften Sitzung“ und einem „sehr guten Kompromiss“, der nun erreicht worden sei.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.