Hannover - Robert Habeck ließ am Donnerstag mit einem Satz aufhorchen, der auch in nachrichtenstärkeren Zeiten Aufmerksamkeit gefunden hätte. Der Satz des schleswig-holsteinischen Umweltministers aus dem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland lautete: „Es schadet nicht, wenn die Vision von grüner Politik mit der Umsetzung grüner Politik verzahnt ist.“ Zwar fügte der 48-Jährige hinzu: „Selbst wenn wir die Trennung von Amt und Mandat grundsätzlich aufheben würden, würde ich aus Respekt vor beiden Aufgaben, beiden Ämtern, wie angekündigt aus dem Ministeramt scheiden.“ Dennoch möchte er offenbar genau dies – dass die Grünen die Trennung von Amt und Mandat abschaffen. Damit befeuert Habeck eine ohnehin laufende und durchaus heikle Debatte weiter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.