Eisenhüttenstadt - Falscher Terroralarm in Brandenburg: Bei der Durchsuchung der Wohnung eines 27-Jährigen in Eisenhüttenstadt wurden nach Polizeiangaben keine Hinweise auf einen geplanten Anschlag gefunden. In seiner Wohnung sei auch nichts zu einem möglichen islamistischen Hintergrund entdeckt worden, hieß es am Mittwoch aus Sicherheitskreisen. In der Wohnung des 27-jährigen seien lediglich zwei Böller gefunden worden. Der Mann gelte als „psychisch nicht gefestigt“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.