Paris - Aus Sicht der Meinungsforscher ist das Kräftemessen zwischen Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy und seinem Herausforderer François Hollande eine Woche vor der Stichwahl praktisch entschieden – zugunsten des Sozialisten. Die Institute CSA, Harris und TNS Sofres sind sich einig: Hollande, 54 bis 55 Prozent; Sarkozy, 45 bis 46 Prozent.

Und was den Amtsinhaber besonders hart treffen dürfte: Ein solcher Vorsprung ist nach Ansicht der Demoskopen kaum noch aufzuholen. Hollandes Plus belaufe sich auf rund 3,5 Millionen Stimmen, schätzte Emmanuel Rivière vom Institut TNS Sofres am Wochenende. Noch nie sei ein solch klares Kräfteverhältnis binnen einer Woche gekippt worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.