Berlin. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt, den Impfstoff von Astrazeneca nur an 18- bis 64-Jährige zu verimpfen. Von einer Impfung für ältere Menschen wird abgeraten. „Zur Beurteilung der Impfeffektivität ab 65 Jahren liegen aktuell keine ausreichenden Daten vor“, heißt es in einer Stellungnahme der Stiko.

Der britisch-schwedische Hersteller hat einen klassischen Vektor-Impfstoff entwickelt. Er soll nach Angaben der Stiko gegen Covid-19 gleichermaßen geeignet sein. Die beiden bereits zugelassenen Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna basieren auf einer neuartigen mRNA-Technik. Diese beiden Impfstoffe sind an allen Altersklassen ausreichend getestet worden.