SUV nehmen viel Platz ein. 
Foto: Volkmar Otto

Berlin - Die Deutschen transportieren gern. Haustiere, Kranke und Baumaterialien erhöhen den eigenen Platzbedarf so sehr, dass sich die Anzahl zugelassener SUV und Geländewagen auf deutschen Straßen stetig erhöht. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor. Diesen möglichen Gründen, die die Bundesregierung als Erklärung für die gestiegenen Zulassungszahlen aufzählt, fehlt jedoch die ureigentliche Bestimmung von Geländewagen: im Gelände zu fahren. Die ist laut Grünen-Sprecher für Verkehrspolitik, Stephan Kühn, aber auch gar nicht nötig: „In unseren Städten gibt es befestigte Straßen, deshalb sind SUV und Geländewagen hier absolut fehl am Platz.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.