In Offfenbach wird eine 43 Jahre alte zweifache Mutter beigesetzt. 
Foto: dpa

Offenbach/Hanau  - Die Tauerhalle in Offenbach ist mit vielen Blumen geschmückt, vor allem mit roten Rosen. Ein großes Foto zeigte eine lebensfrohe Frau. „Sie ist bei Gott, anders kann es gar nicht sein“, sagt der katholische Geistliche bei der Trauerzeremonie. Und mit Blick auf die Motive des Täters, aber auch die Wut vieler Menschen über das Verbrechen, betont er: „Wenn wir anfangen zu hassen, dann können wir nicht lieben.“ Angehörige und Freunde nehmen am offenen weißen Sarg Abschied von der Toten. Der Vater der Toten sagt: „Sie hat das Leben so sehr geliebt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.