Bingen - Nach einem Todesfall vermutlich wegen Drogen ist ein Technofestival in Bingen in der Nacht zum Sonntag abgebrochen worden. Ein kollabierter 35-Jähriger aus Hessen sei erst noch von Rettungskräften wiederbelebt worden, dann aber im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit.

 Mindestens zwei weitere Besucher des „Palazzo Summer Festivals“ seien ebenfalls zusammengebrochen.

Tabletten sichergestellt

Auch sie klagten laut Polizei über Übelkeit und kamen in Krankenhäuser. Die Kripo prüfe einen Zusammenhang mit Drogen, insbesondere mit Ecstasy-Pillen. Ermittler hätten noch in derselben Nacht hellgrüne und braune Tabletten im Zusammenhang mit der Veranstaltung sichergestellt.

Die Polizei Bingen warnte „eindringlich vor deren Konsum“. Das Festival für elektronische Musik habe laut Veranstalter rund 1500 Besucher gehabt. (dpa)