Bundeswehrsoldaten und kurdische Peshmerga Soldaten gehen in der Ausbildungseinrichtung Bnaslawa bei einer Übung am Rand einer Straße entlang. (Archivbild)
Foto: dpa/Michael Kappeler

Taji - Als Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vorbeikam, präsentierte die Bundeswehr einen Ausbildungskurs, der eher an eine Baumarkt-Schulung erinnerte als an Militär. Vier irakische Soldaten waren da im Camp Taji nahe Bagdad zugange, mit einem Akkuschrauber, unter der Anleitung zweier deutscher Soldaten, bewacht von schwer bewaffneten deutschen Sicherheitskräften. Sie bauten eine Gartenbank. Kramp-Karrenbauer durfte Platz nehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.