London - Im Palast von Westminster und in den angrenzenden Parlamentsbüros rufen an diesem Mittwochnachmittag gegen 14.40 Uhr gerade die Glocken zu einer Abstimmung, als sich bedrohliche andere Geräusche ins Geklingel mischen. „Unverkennbar Schüsse“ hört Torcuil Crichton, Parlamentskorrespondent des schottischen Boulevardblatts Daily Record, in seinem Büro. Sein Kollege Paul Waugh von der Huffington Post blickt aus dem Fenster und sieht zwei Männer am Boden liegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.