Hongkong - Für Hongkongs Staatsanwaltschaft ist der Fall klar: Tong Ying Kit habe sich terroristisch betätigt und zur Abspaltung seiner Heimat von Festlandchina aufgerufen. Was sonst solle es bedeuten, wenn jemand mit einem Motorrad in eine Gruppe von Polizisten fahre und dabei eine Fahne hochhalte mit dem Spruch „Free Hong Kong, Revolution of our times“, also: „Befreit Hongkong, die Revolution unserer Zeit“?

Im Juli 2020 habe Tong Ying Kit so gegen das gerade eingeführte Nationale Sicherheitsgesetz verstoßen, mit dem Chinas Regierung in Peking jeden Dissens im bis dato autonomen Hongkong unter Freiheitsstrafe gestellt hat. Seit Mittwoch steht der 24-Jährige in Hongkong vor Gericht. Nach Tausenden Verhaftungen ist dies der erste Prozess auf Basis des seit einem Jahr geltenden Gesetzes, das in Hongkong den Untergang der jungen und ohnehin lückenhaften Demokratie markiert. Zuvor verurteilten Aktivisten wie etwa Joshua Wong wurde auf anderen Wegen der Prozess gemacht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.