Southampton - Als Alfonso, Student aus Southhampton, die Frau seines Begehrens in der Bibliothek erblickt, entscheidet er sich für einen ziemlich unkonventionellen Weg, um sie anzusprechen: Er greift auf Papier und Stift zurück und zeichnet kurzerhand einen fiktiven Whatsapp-Chatverlauf.

Alles andere als 08/15

„Sorry, dass ich dich beim Lernen störe, aber ich muss dich einfach fragen, ob du einen Kaffee mit mir trinken gehst“, steht da unter anderem geschrieben. Als Antwortmöglichkeiten gibt Alfonso „Sicher. Warum nicht? Das Leben ist kurz.“ und „Nein danke, ich habe einen ziemlich großen Freund.“ an.

Kein Grund zur Traurigkeit

Doch aller Kreativität zum Trotz kommt es, wie es kommen musste: Alfonso erhält von Naomi, so heißt die Empfängerin des Briefes, eine Abfuhr. Denn: Sie ist bereits in festen Händen.

Es dürfte dennoch die wohl beste Abfuhr seines Lebens gewesen sein. Denn einen Grund, allzu lange traurig zu sein, hat Alfonso nicht. Naomi postet den Brief unmittelbar via Twitter und vergibt dort zehn von zehn möglichen Kreativitätspunkten. Im Netz wird die Date-Einladung zur Sensation und über 50.000 mal geliked.

Doch nicht genug: Wie die Daily Mail berichtet, kann sich Alfonso momentan vor Anrufen und Nachrichten von Frauen aus aller Welt nicht retten.