Berlin - „Make America great again“ war Donald Trumps Mantra während seines Wahlkampfs. Dass sich dieser einprägsame Satz auch gut für andere Wahlkämpfe eignet, zeigen Nutzer des Internetforums „Reddit“: Nicht erst seit der Kanzlerkandidatur, nein, schon seit Martin Schulz seinen Rücktritt aus der Europapolitik bekannt gab, feiern sie ihn dort überschwänglich, gepaart mit einem steten Augenzwinkern.

In einem Unterforum (ein sogenannter Subreddit) mit Namen „r/the_schulz“ machen Nutzer Werbung für den Kanzlerkandidaten mit dem Wort „MEGA“ für „Make Europe great again“. Über dem Wort ist ein Konterfei von Martin Schulz zu sehen in der Pop-Art-Optik, wie es in Barack Obamas erstem Wahlkampf mit der Parole „Hope“ genutzt wurde.

Auch „the_donald“ war ein Subreddit

Als Schulz seinen Rückzug aus der Europapolitik verkündete, vermuteten die Reddit-Nutzer bereits, dass er „dies tat, um Kanzlerkandidat zu werden“, teilt ein Moderator des Forums mit Namen „Derausmwaldkam“ auf Anfrage mit. „Da sahen wir eine Möglichkeit, den zu dieser Zeit sehr aktiven Mitgliedern von ,the_donald‘ einen Spiegel vorzuhalten, die seit Monaten und Jahren toxisch auf Reddit wirken.“

Auch „the_donald“ ist eine Unterseite des Diskussionsforum Reddit. Darin tauschen sich Anhänger des neuen US-Präsidenten aus. „Dieser Subreddit wurde dominiert von Hass, Rassismus, Fake-News, Verschwörungstheorien und ähnlichem“, erinnert sich „Derausmwaldkam“ über die Zeit des Wahlkampfs. Zudem habe es den Verdacht gegeben, dass digitale Roboter – sogenannte Bots – auf Stimmenfang gegangen sind. „Eine Diskussion innerhalb des Subreddits mit abweichender Meinung war nicht möglich, da jedwede abweichende Meinung direkt unterdrückt wurde“, so der Moderator.

Fast 10.000 User nutzen das Forum

Angesichts dieses Vorbilds ist „r/the_schulz“ amerikanisch angehaucht – wenn auch komplett satirisch gemeint. „Es ist ausschließlich fürsprechende Propaganda für Martin Schulz zu pfostieren“, gibt die Website vor. Bots würden hingegen nicht toleriert – außer diejenigen, die eine Parodie auf „the_donald“ darstellen. So reihen sich zahlreiche mehr oder weniger lustige und satirische Bilder im Forum aneinander. Auf einem Foto trägt der Sozialdemokrat einen Bundeswehrhelm auf dem Kopf und eine Tasse in der Hand, Aufschrift: „AfD Tears“ (AfD-Tränen) – dazu die Überschrift: „Guten Morgen Genossen! Erstmal ein leckeres Heißgetränk.“ Oder der Kanzlerkandidat wird auf das Cover des „People“-Magazins gesetzt, inklusive der Schlagzeile: „Sexiest Man Alive – Er ist süß, schlau und geformt!“

Mittlerweile nutzen das Forum fast 10.000 User oder „Brückenbauer“, wie die Moderatoren es ausdrücken. Dabei gibt es mehr als 250 „Hochenergetische Zugfahrer“ – in Anspielung auf den Ausdruck des „Schulz-Zugs“, auf den möglichst viele aufspringen sollen. „Dass dieser Subreddit jenseits von drei-vier Posts mal Fahrt aufnehmen würde, hat so allerdings niemand der Initiatoren erwartet“, sagt Moderator „Derausmwaldkam“.

Keine speziellen Verbindungen zur SPD

Immerhin hat der Schulz-Zug so viel Fahrt aufgenommen, dass der Kanzlerkandidat sich persönlich bei den Nutzern in einer Videobotschaft gemeldet hat. „Danke erstmal für diese ungeheure Unterstützung“, sagt Schulz, „das ist ja eine richtige Welle, die ihr lostretet und die für mich eine riesige Hilfe ist.“

Spezielle Verbindungen der Nutzer in die SPD gebe es jedoch nicht, sagt „Derausmwaldkam“ – zumindest sei ihm derlei nicht bekannt. „Was unseren internen Moderatoren-Chat angeht, so macht es zumindest auf mich den Eindruck, als seien die wenigsten Partei- bzw. SPD-Mitglied“, so der Moderator. „Unsere Überzeugungen liegen auch deutlich mehr auf einem geistig vereinten Europa, als auf dem sonstigen Parteiprogramm der SPD.“
Aufwind könnte die digitale Gefolgschaft dem SPD-Kanzlerkandidaten dennoch geben – ob ernst gemeint oder nicht, konnte man ja schon im amerikanischen Wahlkampf kaum unterscheiden.