Thilo Christ vor seinem Haus. Da sein offizielles Bürgermeisterbüro noch saniert wird, macht er seine Sprechstunden zu Hause. 
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Sieversdorf-Hohenofen - Die Sonne strahlt an diesem Tag zwar fast frühlingshaft, aber über den sehr weiten Nordwesten des Landes Brandenburg weht eine ordentliche Brise. Und so ist auch im Örtchen Sieversdorf-Hohenofen kaum jemand unterwegs. Das Dorf ist größer, als es der Punkt auf der Landkarte vermuten lässt; und die meist wunderbar sanierten Ackerbürger-Häuser sind herrschaftlicher, als es die einsame Gegend erwarten lässt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.