Berlin - Die provokanteste These zu Thilo Sarrazins neuem Buch stammt zwar vom Autor selbst, findet sich aber nicht im gedruckten Text. Man könne, wenn man sein neues Werk lese, ein „komprimiertes Politikstudium“ ablegen, sagte Thilo Sarrazin am Mittwoch bei der Buchvorstellung im Hotel Kempinski.

Er habe seine 45 Jahre in der politischen Praxis mit grundsätzlichen Erkenntnissen aus allen wichtigen Politikfeldern kombiniert, fügte er in aller Bescheidenheit hinzu. Mit 180 Seiten ist das Grundsatzwerk dabei erstaunlich schmal geraten. Die größte Gefahr, die davon ausgeht, ist vermutlich wohl die, dass viele Politikstudenten das mit der komprimierten Wissensaufnahme für bare Münze nehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.