Köln - Am 21. November 1997 haben sich Tic Tac Toe bei einer spektakulären Pressekonferenz vorläufig getrennt. Und wie! Vor laufenden Kameras gifteten sich die Rapperinnen an, die Fans schauten staunend zu. 

Tic Tac Toe bestand zu diesem Zeitpunkt erst zwei Jahre lang – aber die hatten es in sich. Ricky, Jazzy und Lee waren mit ihrem problematischen sozialen Hintergrund und Hits wie „Ich find dich scheiße“ und „Verpiss dich“ etwas ganz Neues in der deutschen Musikwelt.

Tic Tac Toe: Das Ende der deutschen Mädchen-Band mit Ricky, Jazzy und Lee kam plötzlich

Das jähe Ende kam bei besagtem Auftritt im November 1997, als die Mädels auf dem Podium sich gegenseitig übelst beschimpften.

2005 bis 2007 versuchten sie ein Comeback. Eine Tournee wurde vom Konzertveranstalter mangels Nachfrage von zehn auf drei Auftritte gekürzt.

Nach der endgültigen Trennung der Band machte Lee im Jahr 2009 eine Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft und arbeitete beim Kölner Zoo – für jeden sichtbar im Kassenhäuschen. Danach zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück.

Jazzy von Tic Tac Toe: Von der Bühne zum Dschungelcamp

Jazzy, mit bürgerlichem Namen Marlene Tackenberg, spielte kurz in Hamburg in einem Musical. 2012 machte sie das, was alle C-Promis machen, die Geld brauchen: Sie ging ins RTL-Dschungelcamp. 2015 war sie bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen. Sie lebt bei ihrer Mutter in Südfrankreich, ist  Kellnerin in einem Strandrestaurant, hat einen Ehemann und eine Tochter.

Von Ricky hörte man zuletzt, das sie ein Grundschullehramtsstudium mit den Fächern Mathematik und evangelische Theologie abgebrochen hat. (cv mit red)