Berlin/Nuku’alofa - Die abgeschiedene Lage Tongas erwies sich lange als ein großer Vorteil: Der Pazifikstaat gehörte nicht zuletzt deswegen zu den wenigen nahezu coronafreien Ländern. Doch nach dem verheerenden Vulkanausbruch vom Samstag erwies sich die Abgeschiedenheit als großer Nachteil: Die rund 2000 Kilometer von Neuseeland entfernte Inselgruppe war für die Hilfs- und Rettungskräfte nicht sofort zu erreichen. Zudem war die Kommunikation gestört – und so erreichten uns bislang nur spärliche Informationen aus dem Katastrophengebiet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.