Einsatzkräfte vor dem St.-George-Krankenhaus in St. Petersburg
Foto: AP/Dmitry Lovetsky

Moskau - Am Dienstagmorgen sind bei einem Brand in einem Sankt Petersburger Krankenhaus fünf Menschen ums Leben gekommen. Menschen, die vom Coronavirus geheilt werden sollten und nun durch ein Feuer starben. Die Flammen erfassten zehn Quadratmeter einer Intensivstation des St.-George-Krankenhauses. Elf Covid-19-Patienten konnten gerettet werden, fünf kamen um. Sie alle waren an Geräte zur künstlichen Beatmung angeschlossen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.