Berlin - CSU-Chef Horst Seehofer erwartet vom Spitzentreffen der großen Koalition am Abend wichtige Fortschritte im Streit über die Renten- und Arbeitsmarktpolitik.

„Die Probleme sind riesig, die wir heute Abend besprechen“, sagte der Innenminister am Samstag beim Tag der offenen Tür der Bundespressekonferenz, dem Zusammenschluss der Hauptstadtjournalisten in Berlin.

„Wir haben gerade was die Zukunft der Rente betrifft, einiges aufzulösen. Vielleicht werden wir nicht alles sofort auflösen. Aber ich glaube, wir werden wesentliche Schritte vorankommen“, ergänzte er.

Spitzentreffen mit Merkel, Scholz und Seehofer

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wollte direkt nach der Rückkehr von einer dreitägigen Kaukasusreise am Abend im Kanzleramt zunächst wie üblich mit Seehofer zu einer Unions-Vorbesprechung zusammenkommen.

Anschließend sollte Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hinzukommen. Seehofer sagte, er glaube, dass alle drei Koalitionsspitzen „mit der Absicht und dem Ziel heute zusammentreffen, wieder einiges voran zu bringen“. Der CSU-Chef fügte an: „Es macht Sinn, dass wir heute uns abends treffen.“ 

Eine Unterrichtung der Öffentlichkeit nach dem voraussichtlich bis tief in die Nacht dauernden Treffen war nicht geplant. Allerdings haben Merkel, Seehofer und Scholz an diesem Sonntag jeweils getrennte öffentliche Auftritte geplant.

Merkel und Seehofer zu Sommerinterviews erwartet

Der Finanzminister wird sich am frühen Nachmittag beim Tag der offenen Tür der Bundespressekonferenz Fragen der Bürger stellen.

Merkel und Seehofer werden zu Sommerinterviews von ARD und ZDF erwartet, die am Abend ausgestrahlt werden sollten. (dpa)