Die US-amerikanische Präsident Donald Trump.
Foto: AP/Alex Brandon/

Washington - Die zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China sorgen nun auch für Kommunikationsprobleme auf höchster Ebene. US-Präsident Donald Trump sagte dem Sender Fox Business in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview, „im Moment“ wolle er mit Staats- und Parteichef Xi Jinping nicht sprechen. Trump beklagte sich generell: „Ich bin sehr enttäuscht von China.“ Er schob sogar nach: „Wir könnten die Beziehungen komplett abbrechen.“ Im Detail äußerte er sich zu dieser ungewöhnlichen Drohung nicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.