US-Präsident Donald Trump.
Foto: AFP/Saul Loeb

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat am Montag vor Pressevertretern offiziell angekündigt, US-Truppen aus Deutschland abzuziehen. Er will nach eigenen Angaben die Zahl der in Deutschland stationierten Truppen auf 25.000 senken. Deutschland erreiche nicht das Nato-Ziel für Verteidigungsausgaben, hieß es zur Begründung. Solange Deutschland nicht mehr Geld in die Nato einzahle, würden Truppen abgezogen, sagte Trump. 

Zuvor hatten mehrere Medien bereits berichtet, dass Trump 9500 der rund 34.500 US-Soldaten aus Deutschland abziehen wolle. Eine offizielle Bestätigung aus dem Weißen Haus oder dem Pentagon hatte es aber zunächst nicht gegeben. In dem Streit hatte der damalige US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, im vergangenen August mit einem Teilabzug der US-Soldaten aus Deutschland gedroht, sollte die Bundesregierung ihren Wehretat nicht erhöhen.