Donald Trump (r), Präsident der USA, und Recep Tayyip Erdogan (l), Präsident der Türkei, geben eine Pressekonferenz im East Room des Weißen Hauses.
Foto: dpa

Washington - Trotz erheblicher Spannungen zwischen Washington und Ankara hat US-Präsident Donald Trump seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan beim Besuch in Washington gelobt. «Ich bin ein großer Fan des Präsidenten», sagte Trump am Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Erdogan im Weißen Haus. «Wir haben eine großartige Beziehung.» Das gelte sowohl für ihr persönliches Verhältnis als auch für die Beziehungen beider Länder. Für ihren Streit um den Kauf eines russischen Raketenabwehrsystems vom Typ S-400 fanden beide Seiten keine Lösung. Erdogan äußerte auch Unmut über die jüngste Armenien-Resolution aus dem US-Kongress.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.