Trump in Indien: Der US-Präsident trifft auf einen selbstbewussten Verbündeten.
Foto:  AFP/Mandel Ngan

Ahmedabad  - Angesichts zunehmender Machtansprüche Chinas wollen die USA Indien im Kampf für die Demokratie in der Region unterstützen. Freiheit und Offenheit im Bereich des Indischen Ozeans und des westlichen Pazifiks müssten „für unsere Kinder und viele, viele Generationen danach“ gesichert werden, erklärte US-Präsident Donald Trump laut der Nachrichtenagentur dpa am Montag bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem indischen Premierminister Narendra Modi.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.